amarena-Innovationsförderung 2019

Frist: Freitag, 11. Januar 2019

Zum fünf­ten Mal schreibt der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter die amarena-Innovationsförderung aus. Drei Pro­jek­te wer­den 2019 mit je max. 5.000 Euro geför­dert. Bis spä­tes­tens 11. Janu­ar 2019 sind Theater-, Tanz- und Per­for­man­ce­pro­jek­te, die neue Pra­xis und Akti­ons­for­men im Ama­teur­thea­ter erpro­ben möch­ten, zur Bewer­bung auf­ge­ru­fen. Erst­mals wird die För­de­rung 2019 in einem beson­de­ren Kon­text aus­ge­schrie­ben. „Diver­si­tät und Viel­falt im Ama­teur­thea­ter“ lau­tet das Motto, unter dem das amarena-Kuratorium seine Ent­schei­dung tref­fen wird. Die Pro­jek­te sol­len in ihrer loka­len Aus­füh­rung modell­haft für krea­ti­ve und beson­de­re Impul­se im Ama­teur­thea­ter ste­hen.

Geför­dert wer­den Pro­jek­te, die sich für ein diver­ses Mit­ein­an­der in unse­rer Gesell­schaft ein­set­zen. Die Pro­jek­te sol­len die Viel­falt unse­rer Gesell­schaft als Anstoß neh­men, um gene­ra­ti­ons­über­grei­fen­des Thea­ter zu initi­ie­ren, beson­de­re Ziel­grup­pen anzu­spre­chen, Thea­ter an ande­ren Orten aus­zu­pro­bie­ren, Koope­ra­ti­ons­mo­del­le zu ent­wi­ckeln oder künst­le­ri­sche Expe­ri­men­te zu wagen.