HANS-GRATZER-STIPENDIUM 2022

Frist: Sonntag, 05. September 2021

Das Schauspielhaus Wien nimmt ab sofort Einreichungen für das Hans-Gratzer-Stipendium 2022 entgegen. Diesmalige Mentorinist: Ivna Žic (Autorin und Theaterregisseurin).

Eigene Erinnerung. Kollektive Erinnerung. Familiäre Erinnerung. Erinnerungsverlust.Wir sind, woran wir uns erinnern?Wir sind die, die nicht vergessen? Wir sind die, die Sprache(n) suchen. »We carry our history with us. We are our history«, betonte James Baldwin. Wie wird aus Erinnerung Erzählung? Und umgekehrt. Welche Sprache(n) gibt es dafür? Welche Perspektiven prägen uns und aus welchen Perspektiven sprechen wir? Was hat die einschneidende Erfahrung der plötzlichen und dann langanhaltenden Unterbrechung unserer Gegenwart durch die Pandemie aufgewirbelt, verändert? Nachwuchsautor:innen sind eingeladen, in ihrem eigenen Zugriff auf oder in Abstoßung von diesen Fragestellungen und Gedanken Schreibvorhaben und Stückentwürfe für Aufführungen zu entwickeln und sich für das Hans-Gratzer-Stipendium zu bewerben.

Das Stipendium umfasst einen mehrphasigen Schreibworkshop, der Gelegenheit gibt, im gemeinsamen Entwicklungsprozess und unter intensiver Begleitung durch die Mentorin Ivna Žic an eigenen Stückentwürfen zu arbeiten. Der Workshop soll außerdem ein Forum bieten, um Konzepte und Bedingungen von Autor:innenschaft und zeitgenössischem Autor:innentheater zu befragen. Fünf Autor:innen bzw. Autor:innenteams erhalten das Stipendium und nehmen kostenlos an Workshops in Wien teil. Reise-und Unterkunftskosten werden ebenfalls übernommen.