MASKENBALL. Taunus-Kunst-Triennale 2

Frist: Freitag, 12. August 2022

MASKENBALL. Taunus-Kunst-Triennale 2
No video selected.

Unter dem Motto „Maskenball“ sind alle Künstlerinnen und Künstler mit professioneller Ausbildung oder vergleichbarer Qualifikation, die im Main-Taunus-Kreis, dem Hochtaunuskreis oder dem Rheingau-Taunus-Kreis geboren sind, wohnen bzw. mind. fünf Jahre gewohnt haben oder arbeiten, zur Teilnahme an der 2. Taunus-Kunst-Triennale eingeladen.

Die Ausschreibung läuft bis zum 12. August 2022.

Das Stadtmuseum Hofheim am Taunus und in Kooperation der Kunstverein Hofheim e.V. haben es sich zum Ziel gesetzt, die Künstlertradition vor Ort in zeitgemäßer Form weiterzuentwickeln. An den Erfolg der ersten Taunus-Kunst-Triennale 2019/2020 anknüpfend, bieten sie den in der Region lebenden professionellen Künstlerinnen und Künstlern ein Forum sowie der Öffentlichkeit Einblick in aktuelle Entwicklungen zeitgenössischer Kunst. Bewerben können sich dieses Mal auch Künstlerinnen und Künstler aus dem Hochtaunuskreis und dem Rheingau-Taunus-Kreis. Die zweite Taunus-Kunst-Triennale findet vom 27. November 2022 bis 19. Februar 2023 in Hofheim am Taunus statt. Neu ist darüber hinaus, dass die ausgewählten Arbeiten nicht nur im Stadtmuseum Hofheim, sondern auch in zusätzlichen Räumlichkeiten in der nahen Umgebung gezeigt werden. Die Auswahl der Werke für die Ausstellung trifft eine unabhängige Jury. Eine Bewerbung kann mit maximal fünf Arbeiten erfolgen, die seit 2019 entstanden sind und einen inhaltlichen Bezug zum Thema „Maskenball“ aufweisen. Alle künstlerischen Techniken und Materialien sind möglich, individuelle Vielfalt ist erwünscht.