Libken K:U - Stipendium Kunst & Umwelt

Frist: Freitag, 10. August 2018

Der Libken e.V. startet im Jahr 2018 ein Stipendienprogramm zur Förderung und Entwicklung neuer Ansätze und Methoden in Kunst und Forschung mit spezifischem Bezug zum ländlichen Raum der Uckermark. Das Programm richtet sich an diverse praktische und theoretische AkteurInnen aus den künstlerischen und wissenschaftlichen Feldern, sowie an alle Personen, die sich mit Landschaften und deren vielfältigen Verschränkungen mit dem Ökologischen, dem Biologischen oder dem Sozialen auf innovative und engagierte Weise beschäftigen.

Es werden künstlerisch-wissenschaftliche Projekt- und Recherchevorhaben gesucht, die inhaltlich in der unmittelbaren Umgebung anknüpfen – das 72-Einwohner-Dorf Böckenberg und dessen Lage im Biosphären-Reservat Schorfheide-Chorin, können dabei mögliche Ausgangspunkte von Untersuchungen sein.

Mit dem Stipendium für Kunst und Umwelt, sucht der Libken e.V. nach vielgestaltigen Zugängen zu dieser Natur-Kultur-Landschaft. Den StipendiatInnen wird für einen Zeitraum von 4-6 Wochen die Möglichkeit einer eigenen Projekt-/Recherche-Arbeit vor Ort gegeben. Es werden gezielt Vorhaben gesucht, die sich entweder a) mit den eingangs erläuterten Spezifika der Region auseinandersetzen, b) die lokale oder ökologische Diskurse aufgreifen oder c) einem explorativen Ansatz folgen. Projekte, die dabei Formen des Austauschs und der Kooperation mit lokalen AkteurInnen und AnwohnerInnen fokussieren sind besonders erwünscht.

Aufenthalt und Stipendium

Die StipendiatInnen erhalten für den Zeitraum ihres Aufenthalts einen eigenen Wohnraum mit geteilter Küche und Bad/WC, sowie einen eigenen Arbeitsraum mit Internetverbindung in den Räumlichkeiten des Denk- und Produktionsort Libken e.V., in Böckenberg. Der gewünschte Aufenthalt sollte im Zeitraum vom 1. September bis 31. Dezember 2018 liegen und 4-6 Wochen umfassen. Der Libken e.V. stellt nach Absprache und für die Dauer des Aufenthalts zusätzlichen Arbeitsraum im Außenbereich zur Verfügung. Die StipendiatInnen erhalten einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 500 Euro zu Lebenserhaltungskosten. Die An- und Abreise zum nächstgelegenen Bahnhof muss von den StipendiatInnen selbst organisiert werden. StipendiatInnen, die aus dem Ausland anreisen, können einen Reisekostenzuschuss von max. 200 Euro erhalten. Über ein Netzwerk aus lokalen KooperationspartnerInnen können StipendiatInnen zusätzlich die Möglichkeiten ideeller Förderung wahrnehmen.

Bewerbung

Bewerbungen sollten a) Einblicke in die bisherige Arbeit und Biografie der BewerberInnen enthalten und b) ein realistisches Vorhaben für den Aufenthaltszeitraum erkennbar werden lassen. Ein deutlicher Bezug der eigenen Arbeitsweise oder des geplanten Vorhabens zum Ort und/oder zur Umwelt von Libken sollte daraus hervorgehen. Bewerbungen sind einzeln oder paarweise möglich, wobei Gruppen wohnlich und finanziell die gleiche Förderung untereinander aufteilen müssen. Der Libken e.V. ist interessiert an einem vielfältigen Spektrum der künstlerischen, diskursiven, technischen und sozialen Praktiken. Kenntnisse der deutschen Sprache sind für einen Aufenthalt in der Region hilfreich, stellen jedoch kein Vergabekriterium dar.

Bewerbungen können als PDF (max. 10 Seiten und max. 10 MB) bis zum 10.08.2018 geschickt werden.