MEDIENKUNSTFONDS & MEDIENKUNSTFELLOWS

Frist: Donnerstag, 15. April 2021

MEDIENKUNSTFONDS & MEDIENKUNSTFELLOWS

CALL FOR PROJECTS Zwei neue Förderprogramme des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen fördern mit einem Gesamtvolumen von 940.000 Euro von 2021 bis 2023 kooperative Projekte der Medienkunst & digitalen Kultur von Institutionen und freien Initiativen in NRW.

Der Call for Projects richtet sich an alle Institutionen und Initiativen, Bündnisse und Kollektive, Orte und Räume der Medienkunst & digitalen Kultur, deren kooperative Projektvorhaben sich künstlerisch und kulturell mit dem zeitgenössischen technologischen/medialen Wandel und dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft auseinandersetzen. 

Interessierte können sich je nach Projekt und Zielsetzung für eines von zwei Förderprogrammen bewerben:
MEDIENKUNSTFELLOWS 1 Institution oder freie Initiative in NRW + 1 Fellow von außerhalb NRWs entwickeln gemeinsam ein Forschungsprojekt im Themenbereich Kunst, Technologie und Gesellschaft (z.B. mit einer*m Expert*in aus dem Bereich kuratorische Praxis, Medienkunst, Aktivismus, Forschung, Publizistik als Fellow).

Fristen: 15. April 2021 und 15. Februar 2022

MEDIENKUNSTFONDS 2 + X Institutionen oder freie Initiativen mit Sitz in NRW entwickeln gemeinsam ein Kooperationsprojekt im Themenbereich Kunst, Technologie und Gesellschaft (z.B. künstlerische Produktionen, Kooperationen zum Dialog und Austausch, Archivarbeit; mögliche Formate bspw. Ausstellungen, Aufführungen, Workshops, Screenings, Performances, Diskursveranstaltungen).

Fristen: 19. April 2021 und 1. Januar 2022 PROJEKTVORSCHLÄGE KÖNNEN AB SOFORT ONLINE EINGEREICHT WERDEN AUF: foerderung.medienwerk-nrw.de Auf www.medienwerk-nrw.de. finden Sie alle Informationen zur Ausschreibung sowie verschiedene Beratungsangebote (telefonisch, per E-mail und in Online-Veranstaltung am 19.2.). Informieren Sie sich jetzt und reichen Sie Ihr Projekt ein. Wir freuen uns auf Ihre Projektidee! Ansprechpartner: Fabian Saavedra-Lara, Klaas Werner Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel.: 0231 137 34 683