Mittelzentren Tanz / Performative Künste 2019-2022

Frist: Donnerstag, 28. Februar 2019

Das Tanzkonzept des Landes Nordrhein-Westfalen sieht zur verstärkten Förderung von kleinen und mittleren Produktionszentren mit Schwerpunkt Tanz bislang eine Förderung mit jeweils 30.000 Euro pro Jahr für einen Dreijahreszeitraum vor. Im Rahmen der Neukonzeption der Förderung der Freien Darstellenden Künste ab 2018 wird diese Förderung

  • auf die Bereiche Tanz und Performative Künste sowie
  • von derzeit vier auf insgesamt sechs Zentren ausweiten.

Die nächste Förderperiode umfasst den Zeitraum 1. Juli 2019 bis 30.Juni 2022.

Die Fördermaßnahme richtet sich an kleine und mittlere Produktionszentren zur Stärkung der Programmbereiche Tanz und Performance. Kriterien und Voraussetzungen für die Zuschussvergabe, auf die in der Bewerbung ggf. eingegangen werden sollte:

  • Bisherige Aktivitäten im Bereich Tanz, Choreografie und Performance (vergangene 3 Spielzeiten)
  • Welche Choreograf*innen und/oder Performancekünstler*innen wurden gezeigt bzw. koproduziert?
  • Gibt es Gastspielreihen? Eigene Tanz-/Performancefestivals? An welchen überregionalen Festivals hat sich Ihr Zentrum bislang beteiligt?
  • Gibt es „Artists in Residence-Programme“ oder hauseigene Choreograf*innen?
  • Welches Budget stand in den vergangenen drei Spielzeiten für v.g. Aktivitäten zur Verfügung? Wie ist die Förderung über die jeweilige Sitzkommune und andere Fördereinrichtungen?
  • Welche zusätzlichen Aktivitäten sollen mit einer eventuellen Landesförderung realisiert werden?
  • Welches sind Ihre wichtigsten Netzwerk- und Koproduktionspartner*innen?
  • Mit welchen Vermittlungsaktivitäten sowie Maßnahmen im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wollen Sie Ihre Aktivitäten nach außen darstellen?
  • Welche langfristigen Effekte erwarten Sie hierdurch?