Fonds PERSPEKTIVE für zeitgenössische Kunst & Architektur

Frist: Dienstag, 01. Dezember 2020

Fonds PERSPEKTIVE für zeitgenössische Kunst & Architektur

Vom Bureau des arts plastiques | Institut français Deutschland 2014 initiiert, fördert PERSPEKTIVE den Austausch und die Kooperation zwischen Deutschland und Frankreich in den Bereichen zeitgenössischer Kunst und Architektur. Der Fonds fördert die Vernetzung der französischen und deutschen Kunst- und Architekturszene auf vielfältigen Ebenen. Der Schwerpunkt von PERSPEKTIVE liegt auf dem Austausch von Wissen und der inhaltlichen Kooperation zwischen deutschen und französischen Kulturschaffenden und fördert Ausstellungsprojekte, diskursive Formate wie Vorträge und Symposien, oder interaktionsfördernde Strukturen wie Festivals, Vermittlungsprogramme und Performances.

PERSPEKTIVE richtet sich an etablierte wie aufstrebende Künstler*innen, Architekt*innen, Kurator*innen, Kritiker*innen oder Theoretiker*innen und die Institutionen, die deren Sichtbarkeit fördern. Der Fonds setzt sich für Fachleute im europäischen Kontext ein und fördert den deutsch-französischen Dialog.Im Laufe seiner ersten sechs Ausgaben von 2015 bis 2020 wurden insgesamt 31 Projekte mit über 400 Akteur*innen durch den Fonds PERSPEKTIVE unterstützt.

Das Förderprogramm PERSPEKTIVE richtet sich an öffentliche und private Einrichtungen im Bereich der zeitgenössischen Kunst und Architektur in Deutschland und Frankreich.

PERSPEKTIVE unterstützt Begegnungen und Initiativen der Zusammenarbeit, die den Austausch und die Verbreitung von Ideen und Kompetenzen vorantreiben.

- Die Unterstützung von PERSPEKTIVE richtet sich an punktuelle Projekte in den Bereichen Bildende Kunst und Architektur, die den Austausch und den Dialog zwischen Frankreich und Deutschland fördern. Unterstützt werden Ausstellungen und Veranstaltungen wie Vorträge, Tagungen, Seminare, ThinkTanks, Ideen- und Forschungslabore, Symposien, Filmreihen, Performances, Workshops oder Festivals.

- Die eingeladenen Teilnehmer sind Fachpersonen in den Bereichen Kunst oder Architektur. Die Förderung wendet sich spezifisch an französische (oder in Frankreich ansässige) Beteiligte in Deutschland und an deutsche (oder in Deutschland ansässige) Beteiligte in Frankreich.

- Die Projekte müssen von deutschen oder französischen Institutionen oder Kultureinrichtungen mit rechtlichem Status getragen werden (Museum, Kunstverein, Kunstzentrum, Architekturzentrum, Project Space, Artist-run Space, Architekturbüro, Galerie). Von Einzelpersonen getragene Projekte sowie Projekte von Studierenden von (Kunst-) Hochschulen sind nicht förderungsfähig.

- PERSPEKTIVE kann maximal 50% des Gesamtbudgets des Projekts unterstützen. Eine unabhängige deutsch-französische Fachjury wählt die Siegerprojekte aus. Die Bekanntgabe der Projekte, die von PERSPEKTIVE unterstützt werden, erfolgt jeweils im Februar.