Projekt Aristophanes

Frist: Mittwoch, 31. Oktober 2018

Der Bühnenverlag Schultz & Schirm sucht Autorinnen und Autoren, die Lust haben, sich auf ein abenteuerliches Projekt einzulassen. Schultz & Schirm hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Komödie im deutschsprachigen Raum zu fördern, weil Komödienschreiben ein Handwerk ist und dieses gepflegt gehört.

Wen wir suchen: Komödienautorinnen und -autoren

Was wir bieten: lektorische, dramaturgische, szenische Betreuung, Proberaum, Theater für Aufführungen und – ganz wichtig – Schauspielerinnen und Schauspieler. Das Projekt Aristophanes bietet den Autorinnen und Autoren mit dieser umfassenden Unterstützung die Möglichkeit, in kürzester Zeit Einakter auf die Bühne zu bringen.

 

Die Verfasserinnen und Verfasser ausgewählter Texte werden zu einer zweiten Runde eingeladen: Ende Februar 2019 finden Gespräche zum Thema Komödienschreiben statt. Ein erster Text wird geschrieben, der am Ende dieser Kennenlernwoche zweimal – von den Autorinnen und Autoren selbst mit Darstellerinnen und Darstellern inszeniert – vor Publikum aufgeführt wird.

Vier Autorinnen und Autoren bekommen daraufhin die Möglichkeit, an der Hauptphase des Projekts Aristophanes teilzunehmen: Sie sollen im Mai und Juni 2019 innerhalb von 6 Wochen je 6 Einakter schreiben und wöchentlich zur Aufführung bringen. Proberaum, Schauspielerinnen, Schauspieler und Theater werden zur Verfügung gestellt. Anschließend an die Aufführung wird jeweils eine Feedbackrunde stattfinden.

Bewerbung

Eine fünfseitige Schreibprobe, z. B. Dialog oder Szene/n einer Komödie. Nicht zugelassen sind bereits veröffentlichte Komödien bzw. Texte, die bei einem anderen Verlag unter Vertrag sind. Geeignete Stücke werden am Ende des Projekts ins Verlagsprogramm aufgenommen.

Bitte das anonymisierte PDF sowie ein gesondertes Dokument mit Lebenslauf und Kontaktdaten per Mail schicken. Die eingesendeten Texte müssen mit Seitenzahlen und einer Kopfzeile (Titel des Stücks) versehen sein. Der Name der Einsendenden darf zwecks der Anonymisierung nur auf dem Lebenslauf angegeben werden. Bitte achten Sie bei der Formatierung der Texte auf ein platzsparendes Layout (z. B. Times New Roman, 11p).

Zeitaufwand: 1 Woche Ende Februar 2019; 6 Wochen im Mai und Juni 2019