Freie Kunst | AIV-Schinkel-Wettbewerb 2023 „Stadt statt A 104“

Frist: Montag, 16. Januar 2023

Die „Freie Kunst” ist eine von sieben Fachsparten des Schinkel-Wettbewerbs, der jährlich vom AIV (Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg e.V.). ausgeschrieben wird. Der Ideen- und Förderwettbewerb zählt zu den bekanntesten und ältesten deutschen Nachwuchswettbewerben und richtet sich an junge Leute bis 35 Jahre aus den Bereichen Städtebau, Landschaftsarchitektur, Verkehrsplanung, Architektur, konstruktiver Ingenieurbau und FREIE KUNST.

Neben Werken aus den Disziplinen Skulptur, Installation, Zeichnung, Performance, Fotografie oder Video sind ausdrücklich auch IT-basierte Werke und insbesondere VR-Kunst sowie künstlerische Prozesse der (transformativen) Partizipation erwünscht. Da es sich beim Schinkel-Wettbewerb des AIV um einen Ideen-Wettbewerb handelt, können auch Konzepte für Kunst-am-Bau-Projekte oder andere großformatige Arbeiten eingereicht werden. Die künstlerischen Arbeiten oder Konzepte sollen sich inhaltlich mit den Chancen und Herausforderungen, die sich aus der Transformation ergeben, beschäftigen. Hierzu kann die Freie Kunst einen Beitrag leisten. 

Die prämierten Arbeiten werden im Rahmen der Preisverleihung öffentlich ausgestellt (Eröffnung 13.3.23).

Für die Freie Kunst steht ein Preisgeld in Höhe von 1000 € zur Verfügung.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einen Schinkelpreis in Höhe von 3000 € zu erhalten. Wir möchten Sie herzlich bitten, diesen Wettbewerb gerade im Bereich der Freien Kunst in Ihren Medien bekannter zu machen, zu veröffentlichen und so zu unterstützen.

Kosten: 40 € Teilnahmegebühr (es ist möglich, sich als Team zu bewerben, max. 4 Teilnehmer).