Ausschreibung Schloss-Wiepersdorf-Stipendien 2023

Frist: Freitag, 15. April 2022

Ausschreibung Schloss-Wiepersdorf-Stipendien 2023
No video selected.

KünstlerInnen aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst und Komposition sowie WissenschaftlerInnen mit einem Forschungsprojekt zu deutsch-deutschen Fragen oder der Romantik können sich vom 15.02.2022 bis zum 15.04.2022 für ein dreimonatiges Residenzstipendium in Schloss Wiepersdorf im Jahr 2023 bewerben.

Antragsberechtigt sind nationale und internationale KünstlerInnen, die eine künstlerische oder wissenschaftliche Ausbildung abgeschlossen haben, an einer Promotion arbeiten oder sich bereits mit Veröffentlichungen bzw. durch eine langjährige professionelle künstlerische oder wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet haben und ihre Befähigung in Arbeitsproben nachweisen können. Bei internationalen BewerberInnen sind Deutsch- oder Englischkenntnisse Voraussetzung. Grundkenntnisse der deutschen Sprache wären für einen ergiebigen Aufenthalt hilfreich. Für die Vergabe des Aufenthaltsstipendiums sind die Qualität des bisherigen künstlerischen bzw. wissenschaftlichen Wirkens und das geplante Arbeitsvorhaben ausschlaggebend.

Das Aufenthaltsstipendium hat eine Dauer von drei Monaten und wird für die Zeiträume März bis Mai, Juni bis August oder September bis November gewährt. Neben der freien Unterkunft und Verpflegung in Schloss Wiepersdorf erhalten die StipendiatInnen aller Sparten je eine monatliche Barleistung von 1.200 Euro und einen einmaligen Sachkostenzuschuss in Höhe von 480 Euro. Bei Verkürzung des Aufenthalts reduziert sich der Sachkostenzuschuss um jeweils 160 Euro pro Monat. Die Vergabe der Aufenthaltsstipendien erfolgt nach Beratung durch unabhängige Fachjurys. KünstlerInnen sowie WissenschaftlerInnen können sich entweder für ein Einzelstipendium oder ein Kooperations-Stipendium bewerben. Die Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf ist eine Organisation zur Pflege von Kunst, Kultur und Wissenschaft durch ein interdisziplinäres und internationales Residenzprogramm. Sie vergibt Stipendien an einzelne KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen sowie an Gruppen aus dem kulturellen und akademischen Bereich. Sie veranstaltet Programme mit StipendiatInnen, Gästen und PartnerInnen für die breite Öffentlichkeit sowie für ExpertInnen im Haus sowie mit und bei Partnerorganisationen.