Kunstraum Fuge | Bewegte Bilder

Frist: Sonntag, 16. Januar 2022

Kunstraum Fuge | Bewegte Bilder
No video selected.

Das Schaufenster des Kunstraums Fuge wird zur Kinoleinwand, zur Drehscheibe, zum Bilderkarussell der Stadt Berlin. Hier hängen Bilder, die einfach nicht still stehen können, die aus der Reihe tanzen, sich auf den Kopf stellen und sich ganz schön weit aus dem Fenster lehnen – Bilder, die uns in Bewegung versetzen. Ob filmische Arbeiten, bewegte Skulpturen, animierte Zeichnungen, Installationen – hier sieht man alles, was in Bewegung bleibt. Durch die Pandemie hat das Bewegtbild als künstlerisches Medium an Bedeutung und an Reichweite gewonnen. Das Schaufenster blieb teilweise der einzige Ort, um Kunst trotz Schließung zu zeigen. Über diese Ausstellungsreihe soll dem Bewegtbild neuen Raum gegeben werden, sich weiter zu entfalten. Gerade jetzt braucht vor allem die Kunst und Kultur neuen Aufschwung, muss wieder in Bewegung kommen, neuen Anlauf nehmen. Auch in diesem Sinne soll das Thema der Ausstellungsreihe “Bewegte Bilder” den Aufschwung mitnehmen und neue Impulse setzen. Ziel ist es, auch klassische Medien wie Bildhauerei, Malerei oder Grafik über das Ausstellungskonzept Bewegte Bilder neu zu betrachten. So können z.B. Entstehungsprozesse von Gemälden filmisch dokumentiert, Skulpturen über gewagte Oberflächen (Drehscheiben) oder Grafiken sowie Scherenschnitte über Fäden in Bewegung versetzt und/ oder Bilder farbig angestrahlt werden. Das Ausstellungsformat ist offen für alle Kunstsparten, auch für experimentelle Mixed Media Formate sowie für Sparten offene Künste.