SPRUNGBRETT TANZRECHERCHE NRW

Frist: Freitag, 10. Juni 2022

SPRUNGBRETT  TANZRECHERCHE NRW

Im Rahmen des Festivals tanz nrw 23 (4. bis 14. Mai 2023 in neun NRW-Städten mit Eröffnung im Ringlokschuppen Ruhr) und in Kooperation mit dem NRW KULTURsekretariat ist eine Bewerbung für das Format SPRUNGBRETT TANZRECHERCHE NRW ab sofort möglich.

Angesprochen werden Künstler:innen und Absolvent:innen von Kunsthochschulen mit Arbeitsschwerpunkt in NRW aus dem Bereich Tanz, Choreografie und Performance für diese produktionsunabhängige Recherche- und Arbeitsresidenz. Die Bewerber:innen sollten bereits 1 bis 2 künstlerische Projekte realisiert haben. Im Zentrum steht die Recherche im Bereich Tanz, Choreografie und Performance.

SPRUNGBRETT TANZRECHERCHE NRW ermöglicht die vertiefende Auseinandersetzung mit einem Recherchethema oder an neuen Formaten, unterstützt von den gastgebenden Häusern. Geboten wird eine jeweils zweiwöchige Residenz in Düsseldorf (tanzhaus nrw) und Essen (PACT Zollverein) mit dramaturgischer Begleitung, Präsentation der Rechercheergebnisse im Rahmen von tanz nrw 23 (keine Bühnenaufführungen) und ein Recherchestipendium in Höhe von bis zu 6.000 Euro. Bewerbungsfrist: 10. Juni 2022.