YUP Festival 2021

Frist: Sonntag, 12. Dezember 2021

YUP Festival 2021
No video selected.

Young Urban Performances Festival
18–20 March 2022

Call for Artist, we are looking: for Pleasure(-Activists), intimacy, closeness and sexyness. We long for touch, for bodily fluids and frictions. We want to feel pleasure, devote ourself and let go. We are hungry, desiring and shameless. We want to understand nudity and eroticism as a means of expression, to rebel against sexist, heteronormative and racialising attributions and as a political issue against internalised and lived established structures in intimate relationships.

For the YUP Festival 2022 we are looking for performances, video performances or performative installations by groups or individual performers on the topic: Pleasure.

The event will take place on 18-20 March 2022 in Osnabrück. We look forward to receiving your submissions via our application form. Give us an impression of your artistic work with a written concept (one DIN A4 page is enough), documentation or other forms of visualisation. The selected works will be rewarded and we will pay for travel and accommodation expenses.

Who is the YUP Collective? Since 2017, the YUP Collective has been realising various event formats related to performance art. Our cooperation partners were Haus der Jugend, Kunsthalle Osnabrück and Museumsquartier in Osnabrück. The YUP collective consists of 7 FLINTA*persons. As a self-organised group, the collective is not bound to any institution and works on a grassroots democratic basis. We understand our curatorial-mediating practice as political, as it negotiates issues and topics relevant to the collective and initiates discourses. We will let you know the results of the submissions at the beginning of January 2022. We look forward to receiving your entries until 12.12.2021. //

----

Call for Artist, wir suchen: nach Pleasure(-Activists), Intimität, Nähe und Sexyness. Wir sehnen uns nach Berührungen, nach Körperflüssigkeiten und Reibung. Wir wollen genießen, uns hingeben und gehenlassen. Wir sind hungrig, begierig und schamlos. Wir wollen Nacktheit und Erotik als Ausdrucksmittel verstehen, sich gegen sexistische, heteronormative und rassifizierende Zuschreibungen aufzulehnen und als Politikum gegen verinnerlichte und gelebte etablierte Strukturen in intimen Beziehungen.

Für das YUP Festival 2022 suchen wir nach Performances, Video-Performances oder performative Installationen von Gruppen oder Einzelperformer*innen zum Thema: Pleasure.

Die Veranstaltung findet am 18.–20. März 2022 in Osnabrück statt. Wir freuen uns auf eure Einreichungen über unser Bewerbungsformular. Verschafft uns mit einem schriftlichen Konzept (eine DIN-A4-Seite reicht uns), Dokumentationen oder anderen Formen der Visualisierung einen Eindruck von eurer künstlerischen Arbeit. Die ausgewählten Arbeiten werden von uns honoriert und wir kommen für Fahrt- und Unterkunftskosten auf. Wer ist das YUP Kollektiv? Seit 2017 realisiert das YUP Kollektiv verschiedene Veranstaltungsformate mit Performancekunst-Bezug.

Unsere Kooperationspartner*innen waren das Haus der Jugend, die Kunsthalle Osnabrück sowie das Museumsquartier in Osnabrück. Das YUP Kollektiv besteht aus 7 FLINTA*Personen. Als selbstorganisierte Gruppe ist das Kollektiv an keine Institution gebunden und arbeitet basisdemokratisch. Unsere kuratorisch-vermittelnde Praxis verstehen wir als politisch, da durch sie für das Kollektiv relevante Fragestellungen und Themen verhandelt und Diskurse angestoßen werden. Wir freuen uns auf Eure Einsendungen bis zum 12.12.2021 Wir teilen Euch das Ergebnis der Einreichungen Anfang Januar 2022 mit. Nehmt euch ein bisschen Zeit und klickt euch durch die Bewerbung. Bei Fragen wendet euch gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!