1/2/8 The System Is Uncertain

Frist: Montag, 27. März 2017

PACT ist ein Präsentations-, Arbeits und Entwicklungsort für zeitgenössische performative Kunst an den Schnittstellen von Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft. Neben einem vielschichtigen öffentlichen Programm fußt die Arbeit des Hauses auf einem renommierten Residenzprogramm, sowie auf einer kontinuierlichen Auseinandersetzung mit Formen von Wissenstransfer. Im Rahmen avancierter Forschung und Entwicklung entstehen hier langfristige angelegte Reihen und offene Räume für notwendige Gewebe zwischen Gesellschaft, Welt und Kunst. Mit 1/2/8 lanciert das Haus im Frühjahr 2017 ein zentrales und auf mehrere Kapitel angelegtes Forschungs- und Entwicklungsformat mit besonderem Fokus auf die Verknüpfung von Wissen und Handeln. Das Format schafft erweiterte (Zeit-)Räume für eine Praxis der Kooperationen von Mensch, Ding, Raum, Technologie und Experiment. 

Im Zentrum des ersten Kapitels steht die Frage nach Möglichkeiten der Abweichung: Wie können außerhalb oder innerhalb statischer Ordnungs- und Denksysteme Neuordnungen vorgenommen werden? Wie könnten Alternativen gedacht, entwickelt und verknüpft werden? Welche Möglichkeits- und Handlungsräume brauchen wir? Dazu laden wir im Mai 2017 Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Journalist*innen und Expert*innen aus unterschiedlichen Disziplinen ein, in unseren Studios zu arbeiten und sich in Form von Symposien, Ideenlaboren, Gesprächen, Vorträgen, Workshops, offenen Einladungen (Gatherings) und Präsentationen miteinander auszutauschen und zu experimentieren. In Form von stipendierten Residenzen werden so alle Bereiche des Hauses – Plattform, Künstlerhaus und öffentliches Programm – durchdrungen und gestaltet.

Eine Residenz kann folgende Leistungen beinhalten:

  • Arbeitsstudio (von 63 bis zu 173 qm)
  • Unterbringung (max. 6 Personen)
  • ein wöchentliches Stipendium von 500 € für alle an der Forschung beteiligten Personen (max. 6 Personen)
  • Reisekosten für die einmalige An- und Abreise (nach Absprache)
  • Bereitstellung technischen Equipments (nach Absprache und Verfügbarkeit)
  • Möglichkeit öffentlicher Vorträge, Workshops, Ausstellungen oder Performances (kurzfristig nach Absprache)

 

FÜR DIE ONLINE-BEWERBUNG BENÖTIGEN SIE FOLGENDE UNTERLAGEN:

  • Forschungsvorhaben in englischer Sprache (max. 1000 Zeichen inkl. Leerzeichen)
  • Tabellarische Lebensläufe aller am Projekt beteiligten Personen in englischer Sprache (maximal 2000 Zeichen)
  • Wir begrüßen Bewerbungen mit Links zu eigenen künstlerischen oder wissenschaftlichen Arbeiten!