"Arbeit und Liebe" Residenz fabrique automatique

Frist: Mittwoch, 31. Oktober 2018

Das atelier automatique vergibt sein erstes vier-wöchiges Residenzstipendium zur freien künstlerische Bearbeitung des Themas Arbeit und Liebe in der fabrique automatique.

Arbeit und Liebe: große Themen, die in ihren Überschneidungen drängende Fragen eröffnen –
für die Kunst, für uns und weit darüber hinaus: Wer arbeitet eigentlich was und warum?
Wer kann davon leben? Und wer ohne Liebe? Was heißt es, die eigene Arbeit zu lieben? Fluch
oder Segen? Wo ist Liebe schon längst Teil kapitalistischer Wertproduktion und wo noch zu
retten? Wie kann Solidarität heute aussehen? Wie lässt sich Liebe als politische Kraft denken
und wer kümmert sich darum? In der Rottstraße wollen wir einige Versuche wagen.

Die Residenz wird vergeben an Künstler*innen jeglichen Alters, deren künstlerisches Schaffen
der Mittelpunkt ihrer Tätigkeit ist. Eine Unterbringung wird nicht gestellt, deswegen sollte eine Wohnmöglichkeit im Ruhrgebiet bzw. in Bochum vorhanden sein. Das Stipendium sieht vor, dass der*die Künstler*in,  während der Residenz vor Ort arbeitet und wirkt. Die Residenz richtet sich an jede Erscheinungsform der Kunst. Wir bieten den gesamten Raum der fabrique automatique an.
Für 4 Wochen wirst du Teil der Ateliergemeinschaft, wächst, arbeitest und erschaffst mit und in ihr deinen künstlerischen Ausdruck zu Arbeit und Liebe. Individuelle Anforderungen oder Wünschen können vor Residenzbeginn abgesprochen werden. Die Gestaltung des Abschlusses des Stipendiums bleibt dem*der Künstler*in überlassen. Von einem internen Showing über einen theatralen Abend oder einer Ausstellung, sowie einem gemeinsamen Dinnerabend ist alles möglich.

Bewerbungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Konzeptumfang: 5 Seiten insgesamt zur Motivations- und Ideenskizze
Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2018
Das Stipendium beträgt 1400€.
Materialkosten stehen nach vorheriger Absprache zur Verfügung.
Residenzzeitraum: 01.Februar 2019 bis 01. März 2019
Bei Fragen, könnt ihr euch gerne über die angegebene Mailadresse bei uns melden!
Wir freuen uns auf eure Einsendungen und die gemeinsame Zeit mit dem*der Stipendiat*in!

Über das atelier automatique:
Das atelier automatique in der Rottstraße 14 in Bochum ist ein gemeinschaftlicher Arbeitsraum von freischaffenden Künstler*innen. Als Ausstellungs- und Experimentierraum, sowie Coworking Space angelegt, eröffnet das Atelier neue Räume für die Kunst in Bochum. Das atelier automatique, und die daran anschließende Werkstatt fabrique automatique bieten auf rund 200qm reichlich Platz für Arbeit und Liebe. Kunst wird hier interdisziplinär gedacht, Ideen entstehen im Kollektiv. So verschieden die Arbeiten und Strategien der ansässigen Künstler*innen auch sein mögen, die Idee des Ateliers ist, Ressourcen und Wissen an einem Ort zu teilen. Wir haben einen Ort erschaffen, an dem sich alle Künste vereinen, an dem frei gearbeitet werden kann und alles möglich ist. Ganz im Sinne der Surrealisten: automatique.