berliner kindertheaterpreis 2021

Frist: Freitag, 01. November 2019

Für den Berliner Kindertheaterpreis 2021 lädt das GRIPS Theater Fachleute aus unterschiedlichen Institutionen dazu ein, deutschsprachige
Autor(inn)en für die Teilnahme am Wettbewerb vorzuschlagen. Aus diesen Einsendungen nominiert das GRIPS Theater eine Auswahl von maximal fünf Autor(inn)en.

Im Rahmen des Berliner Kindertheaterpreises werden Stipendien und Preise in Höhe von bis zu 12.000 Euro von GRIPS und GASAG vergeben.
An die Nominierung gebunden ist die Teilnahme an zwei Workshop-Phasen, in denen die Autor(inn)en intensiv mit Fachleuten des GRIPS zusammenarbeiten. Die Nominierten erhalten für den dabei zu erarbeitenden Stückentwurf je ein »Stipendium« in Höhe von 1.500 Euro. Das Preisgeld beträgt bis zu 4.500 Euro und wird von der Jury nach eigener Maßgabe auf bis zu zwei Preisträger(innen) verteilt. Alle Stückentwürfe werden im Rahmen einer Gala im Frühjahr 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt.