Cheers for Fears Fest 2019

Frist: Samstag, 20. Juli 2019

Vom 19. bis 22. September findet die diesjährige Ausgabe des Cheers for Fears Fests in der Kölner TanzFaktur statt. Wir möchten Euch herzlich einladen, Eure künstlerischen Arbeiten zu präsentieren, mit uns ins Gespräch zu kommen und ausgelassen zu feiern. Das Festival versteht sich als transdisziplinäres künstlerisches Arbeitstreffen, bei dem sich Studierende und Lehrende, junge Künstler*innen und ihr Publikum begegnen.

Das Fest bietet Dir drei intensive Tage des Austauschs – Verpflegung, Schlafplatz (falls benötigt) und Konzerte inbegriffen. Nimm am Workshop-Camp teil, begegne angehenden Künstler*innen aus den verschiedenen Fachbereichen und diskutiere mit ihnen über gezeigte Arbeiten.

Du kannst:

  • Ein Konzept oder einen Arbeitsstand zur Diskussion stellen
    Die internen Präsentationen bieten die Gelegenheit, eine Projektidee oder einen Arbeitsstand im Kreise der Studierenden zu diskutieren oder Mitstreiter*innen für künstlerische Kollaborationen ausfindig zu machen.
  • Mit Deiner Arbeit am Showingmarathon teilnehmen
    Der zweitägige Showingmarathon macht es möglich, die eigene Arbeit öffentlich zu präsentieren und im Anschluss Feedback von den anderen Festivalteilnehmer*innen zu bekommen.
  • Beim Workshop-Camp dabei sein
    Beim Workshop-Camp sind alle gleichzeitig Workshopgebende und Teilnehmende und lernen so die verschiedenen Expertisen und geheimen Superkräfte der anderen Fest-Teilnehmenden kennen. Du kannst einfach nur teilnehmen oder auch einen Workshop geben, in dem Du Dein Wissen teilst. Dein 45-minütiger Workshop sollte ein Herzensthema von Dir bearbeiten – und sich auf einen konkreten Aspekt Deines Könnens beschränken. Kannst Du ein Körper- oder Stimmtraining geben? Möchtest Du von Strategien des hochschul- oder kulturpolitischen Engagements berichten? Wissen aus dem Bereich Produktionsmanagement weitergeben? Skills in Videoschnitt oder Tonaufnahmen vermitteln? Ein kunststheoretisches Thema aufschlüsseln? … Den Themen sind keine Grenzen gesetzt!

Wir suchen

Gesucht werden künstlerische Arbeiten von Studierenden und jungen Künstler*innen aus NRW. Wir freuen uns über Einsendungen aus allen Sparten, über installtive, filmische, szenische und musikalische Formate. Ob experimentelles Video, Tanzstück, Konzert, Klanginstallation, Performance, Film oder Theaterstück – bei uns bist Du richtig.

Das Koordinationsteam von Cheers for Fears wird die Arbeiten nach Diversität der künstlerischen Positionen und technischer Machbarkeit auswählen.