Dirty Debüt - Snickers

Frist: Freitag, 05. Oktober 2018

Zum dritten Mal stellt Dirty Debüt je vier emerging performance artists einen Rahmen zur Verfügung, in dem sie eine skizzenhafte, unfertige, eben schmutzige Arbeit zu einem ausgewählten Thema oder Begriff zeigen können. Nach den Aufführungen lädt eine Tafelrunde zu einer gemeinsamen Mahlzeit und zu Gesprächen ein, die jedes Mal auf anderen Feedback-Methoden beruhen. Eingeführt und moderiert werden sie von wechselnden Gästen mit entsprechender Expertise, dieses Mal von Eike Wittrock.

Die dritte Ausgabe findet am 30. November 2018 um 19 Uhr in der Kantine der Sophiensæle statt.

Das Thema von Dirty Debüt #3 ist Snickers.

Möchtet ihr zu den vier Künstler*innen oder Gruppen gehören, die bei Dirty Debüt #3 ihre Arbeiten aufführen? Dann bewerbt euch mit einer kurzen Projektskizze zum Thema Snickers in Deutsch oder Englisch (max. 2000 Zeichen) und eurem Lebenslauf! Teilnehmen können alle, die höchstens eine professionell erarbeitete Inszenierung vorzuweisen und ein Interesse an der Berliner Szene haben und eine zukünftigen Arbeitsort dort sehen. Denkbar ist auch die Weiterentwicklung einer hochschulischen Abschlussarbeit; studentische Projektvorschläge akzeptieren wir leider nicht. Die Beendigung des Studiums ist deshalb durch die Einsendung einer Exmatrikulationsbescheinigung zu belegen. Für die Erarbeitung einer 20-minütigen Performance erhaltet ihr von uns 2000 € (inklusive ggf. anfallender Reise-, Transport- und Unterbringungskosten) sowie zusätzlich bis zu 150 € Material- und Technikkosten.

Dirty Debüt geht es nicht nur um die Sichtbarkeit von Performance-Künstler*innen, die noch unter dem Radar der meisten Häuser und ihrer Besucher*innen fliegen. Ein weiteres Anliegen besteht darin, die heterogene Bandbreite der gesamten Performance-Landschaft zu würdigen: das sogenannte Performance-Theater, die Performances in der Tradition der Body Art sowie die Berührungen zwischen Performance und Tanz oder Bildender Kunst. Dirty Debüt möchte Versammlungsort für verschiedene Ansätze, Formate und Ausdrucksformen sein und sie alle auf derselben Bühne sehen.

Bewerbungsschluss ist der 5. Oktober 2018, 24:00
(Bewerbungen, die uns nach 24:00h erreichen, können wir leider nicht berücksichtigen.)
Mit den Entscheidungen ist Mitte Oktober zu rechnen.