flausen 2018

Frist: Mittwoch, 01. März 2017

Ausgeschrieben werden sechs Forschungsresidenzen für 2018 in Niedersachsen, NRW und Hessen. Residenztheater sind das theater wrede +, Oldenburg (Nds.), Theaterlabor Bielefeld, Theater im Ballsaal Bonn, Freies Werkstatt Theater Köln (NRW) und das German Stage Service Marburg (He). Nach Sichtung der Bewerbungen spricht die Jury 18 Einladungen zum “Final Choice” in Oldenburg aus. Beim “Final Choice” stellt jede Finalist*innengruppe ihre Forschungsidee in einer Kurzpräsentation auf der Bühne vor und beantwortet Fragen der Fachjury zu ihrem Forschungsansatz.

 

Das Besondere an flausen - young artists in residence ist, dass es sich um ein vierwöchiges Forschungsstipendium für neue und gewagte Ideen handelt. Das Modellprojekt „flausen- young artists in residence“ will professionellen Künstler*innen (ohne Altersbeschränkung) eine Laboratoriumsmöglichkeit geben, frei von Aufführungs- und Ergebniszwängen über einen bestimmten Zeitraum, neue Formen auszuprobieren, zu experimentieren, ihren Stil erforschen, hinterfragen und erproben zu können.
Neben kostenloser Nutzung von Bühne und einer Wohnung sowie der Übernahme sonstiger Leistungen (Supervision, Stellung eine*s*r fachspezifische*n und erfahrene*n Mentor*in, Sachkosten etc.), gewährt das Stipendium auch ein Unterhaltsgeld für die Künstler*innen und erfordert keine Premiere im Sinne einer abgeschlossenen Produktion.