Foresight Filmfestival 2017

Frist: Dienstag, 15. August 2017

Das Foresight Filmfestival ist das erste Science-Vision-Festival, das Visionäre aus Forschung, Film, Medien, Gesellschaft einlädt, gemeinsam zu der Frage „Wie wollen, wie werden wir leben?“ ins Gespräch zu kommen, sowohl aus technologischer als auch gesellschaftlicher Sicht den Blick in die Zukunft zu wagen und konkrete Visionen für eine gemeinsame Zukunft miteinander zu gestalten.

Das Foresight Filmfestival N° 3 findet statt am 26. Oktober 2017 in Halle an der Saale statt. Erstmalig wird es im Rahmen des einwöchigen Werkleitz Festivals ausgetragen.

Wer kann mitmachen?
Visionäre aus allen Disziplinen – Forschung, Medien, Film, Kultur – die Lust haben, sich miteinander, gegeneinander, mit sich selbst, für die Gesellschaft auseinanderzusetzen und ihre Zukunftsvisionen in Kurzfilmen zu übermitteln.

Kriterien
– Bezugnahme zur gestellten Fragestellung der Ausschreibung
– Innovationspotenzial
– Wissenschaftliche Korrektheit
– Kreativität und Originalität in Konzeption und Umsetzung
– Vermittlungskompetenz vs. wissenschaftlicher Fachjargon
– Sachlichkeit / ausgewogene Darstellung
– Künstlerischer Anspruch

Unsere Jury wählt den besten Spot in jeder Kategorie aus. Diese werden am 26.10.17 je mit einem Award und Preisgeld (3.000 €) prämiert. Zudem bestimmt das Publikum den Publikumsliebling des gesamten Festivals.

Mit „Foresight update“ etablieren wir im dritten Jahr des Foresight Filmfestivals erstmalig eine themenoffene Wettbewerbskategorie. Werden Straßen künftig aus energiespeichernden Sensoren gebaut? Wie beeinflusst der Trend zum Tauschen und Selbermachen unsere künftige Wirtschaft? Bauen Sie Ihre Firma selbst mit 3-D? Denkt Ihr Smartphone nicht nur mit, sondern fühlt mit Ihnen? Wenn Sie sich und anderen solche Fragen stellen, Chancen von Technologiefortschritt und gleichzeitig Bedarfe der Gesellschaft im Blick und eine visionäre Antwort in Form eines Filmbeitrags haben, sind Sie genau richtig bei uns.

Mit „Foresight update“ richten wir uns an Vordenker*innen aus allen Disziplinen, die sich filmisch mit der Frage auseinandersetzen: In welcher Welt wollen, in welcher Welt werden wir künftig leben? Wir rufen Sie zur Entwicklung von filmischen Zukunftsvisionen auf. Wir möchten Sie mit Ihren individuellen Fragestellungen zu Technologie und Gesellschaft beteiligen, den Diskurs der Disziplinen erweitern und, gemeinsam mit Ihnen, als eine Art Think-Tank neue Foresight-Themen, Trends, Fragestellungen identifizieren.

Denn während bei unseren ersten beiden Festivalausgaben die Themen für die filmische Auseinandersetzung mit der Zukunft durch den Foresight-Prozess des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gesetzt waren, möchten wir in diesem Jahr gemeinsam mit Ihnen neue Wege des Foresight-Prozesses gehen, neue relevante Zukunftsfelder und – trends identifizieren und kennenlernen, möchten diese am Festivalabend präsentieren und darüber mit Ihnen und dem Publikum ins Gespräch kommen.