Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung

Frist: Sonntag, 31. Januar 2021

Ein bundesweiter Zertifikatskurs, entwickelt durch das Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim in engem Austausch mit Praxispartner*innen, bietet insgesamt 30 Künstler*innen verschiedener künstlerischer Bereiche die Möglichkeit, sich für Arbeitsprojekte in der Kulturellen Bildung an Schulen und anderen Organisationen zu professionalisieren. Damit verbunden ist die Ausbildung als Trainer*in für zukünftige Zertifikatskurse „Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung“.

Für eine Teilnahme an dem Programm können sich Kunstschaffende verschiedener Disziplinen bewerben, die bereits Erfahrungen aus Projekten in der Kulturellen Bildung mitbringen. Der Kurs richtet sich an Kunstschaffende der Bereiche Bildende Kunst, Literatur, Medien, Musik, Performance, Theater, zeitgenössischer Tanz und interdisziplinärer Bereiche. Die Teilnahme an diesem Pilotprojekt ist für die ausgewählten Stipendiat:innen bis auf die Reisekosten kostenlos und wird durch die Förderung der Stiftung Mercator ermöglicht.