Kunststiftung Sachsen-Anhalt | Arbeitsstipendium Istanbul

Frist: Mittwoch, 30. März 2016

Bewerben können sich Künstler und Künstlerinnen aller Sparten, die ihren Hauptwohnsitz in Sachsen-Anhalt haben und ausgewiesene künstlerische Erfahrung besitzen.

Das Programm richtet sich an Künstler, die sich für Tradition und Moderne interessieren und ihre Kenntnisse über die türkische Geschichte sowie über zeitgenössische Trends vielfältiger Bereiche, wie Architektur, Kunst und Kunsthandwerk, erweitern möchten. Die Künstler sind eingeladen, die verschiedenen Aspekte türkischer Kultur und Gesellschaft zu erfahren. Der Aufenthalt soll Anreiz und Inspiration sein und die Möglichkeit bieten, neue Ideen zu erarbeiten, Kontakte zu knüpfen und ein Projekt zu realisieren.

Istanbul ist eine Megalopolis mit über 13 Mio. Einwohnern. Als einzige Stadt weltweit liegt sie auf zwei Kontinenten. Hier sind die europäischen und vorderasiatischen, die laizistischen und islamischen Tendenzen in Architektur, Kunst, Esskultur und Mode abzulesen. Die unterschiedlichen Bezeichnungen der Stadt spiegeln die wechselvolle Geschichte wider: Byzanz – Konstantinopel – Nova Roma – Istanbul. Aufgrund dieser gewachsenen und bis heute lebendigen Kultur besitzt Istanbul eine überragende historische und künstlerische Bedeutung. In den letzten Jahren ist Istanbul verstärkt zu einem Zentrum zeitgenössischer Kunst geworden.

Art und Umfang des Stipendiums
Der Stipendiat wird über die Dauer des zweimonatigen Aufenthaltes in einem Appartement in Istanbul untergebracht sein. Die Kunststiftung finanziert des Weiteren die Reise- und Auslandskrankenversicherungskosten des Künstlers sowie ein Stipendium in Höhe von 1000 Euro pro Monat. Der Stipendiat wird während des Zeitraums seines Aufenthalts von der Künstlerin Silvia Erdem betreut und die Möglichkeit haben, mit Künstlern der türkischen Kulturszene zusammenzutreffen.

Eine Präsentation in Form einer Ausstellung in Istanbul ist eine Option, die den Aufenthalt in Istanbul begleitet. Dabei können wahlweise aktuell erarbeitete, oder aber auch schon vorhandene Arbeiten präsentiert werden.

Die Bewerbung muss einen Lebenslauf, Abbildungen aus der künstlerischen Arbeit (max. 5 Abbildungen, A4, kopierfähig), Beschreibung des eigenen künstlerischen Profils und ein Motivationsschreiben beinhalten, aus dem die Gründe für die Bewerbung und Erwartungen an den Aufenthalt in Istanbul dargelegt werden.

Zeitraum des Stipendiums: 1. August und 30. September 2016