Making a Difference

Frist: Freitag, 21. Mai 2021

Das Projekt MAKING A DIFFERENCE – Tanzpakt Stadt-Land-Bund bietet zwei Arbeitsresidenzen für behinderte, taube oder chronisch kranke Tanzschaffende und Tanzinteressierte an. Die Residenzen können für Proben an einem neuen Stück, aber auch für Recherchevorhaben und künstlerische Forschung genutzt werden.

Du kannst dich bewerben, wenn du taub, behindert oder chronisch krank bist und künstlerisch im Bereich Tanz arbeiten willst. Du musst in Berlin leben und arbeiten.

Du bekommst einen Probenraum für zwei Wochen an den Uferstudios (Berlin Wedding). Du kannst den Raum zwischen dem 15. und 29. August jeden Tag nutzen, auch am Wochenende und abends. Das Studio wird in der Zeit nur von dir genutzt.

Für deine Arbeit erhältst du ein Honorar von 1800€ brutto.

Nach Absprache können Honorare für künstlerische Mitarbeiter*innen sowie Kosten für Material übernommen werden