SPRUNGBRETT TANZRECHERCHE NRW

Frist: Dienstag, 10. Januar 2017

Das Festival tanz nrw ist eine biennale Präsentation aktueller zeitgenössischer Tanzproduktionen in und aus
NRW und ist vom 3.-14. Mai 2017 zum sechsten Mal in Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln, Krefeld, Münster,
Viersen und Wuppertal zu Gast.


AUSSCHREIBUNG
für eine 3-wöchige produktionsunabhängige Recherche- und Arbeitsresidenz für Künstler*innen und
Absolvent*innen von Kunsthochschulen mit Arbeitsschwerpunkt in NRW aus dem Bereich Tanz, Choreografie
und Performance.

Die Bewerber*innen sollten bereits 1 bis 2 künstlerische Projekte realisiert haben, der eigene
Studien-abschluss sollte jedoch nicht länger als 3 Jahre zurückliegen. SPRUNGBRETT <>TANZRECHERCHE
NRW wendet sich an den künstlerischen Nachwuchs aus der Region.
Im Zentrum der Residenz steht die Recherche. SPRUNGBRETT <>TANZRECHERCHE NRW ermöglicht die
vertiefende Auseinandersetzung mit einem spezifischen Recherchethema oder die Forschung an neuen
Formaten, begleitet von einem*einer Mentor*in/Partner*in eigener Wahl. Eine Vorstellung der Rechercheergebnisse
soll in einem informellen Format im Rahmen von tanz nrw 17 erfolgen (keine Bühnenaufführung).
GEBOTEN WIRD
- eine jeweils max. 3-wöchige Residenz in Düsseldorf (tanzhaus nrw) oder Essen (PACT Zollverein) für
maximal 5 Personen
- Begleitung durch eine*n Mentor*in/Partner*in eigener Wahl, wie etwa Künstler*in, Journalist*in,
Wissenschaftler*in, Dramaturg*in, o.a. (nach Verfügbarkeit)
- Präsentation der Arbeitsergebnisse im Rahmen von tanz nrw 17
- Recherchestipendium in Höhe von bis zu 500 Euro pro Person
- ggf. Unterkunft / Reisekosten nach Absprache (für maximal fünf Personen)
ZEITRAUM
Residenz: max. 3 Wochen im April 2017
Präsentation: Im Rahmen von tanz nrw 17 (3.-14. Mai 2017) an verschiedenen Festival-Orten