tanzwuchs | freiburg sucht Kurzstücken für ihre Version #1

Frist: Freitag, 03. August 2018

tanzwuchs|freiburg präsentiert einen Performanceabend aus verschiedenen Kurzstücken von Nachwuchschoreograf*innen und Nachwuchstänzer*innen mit anschließendem Publikumsdialog!

Die Stücke sind durch eine kuratorische und dramaturgische Linie miteinander verbunden und befinden sich entweder in der letzten Phase des kreativen Prozesses oder wurden kürzlich fertiggestellt und wollen jetzt gezeigt werden! Ganz wesentlicher Bestandteil dieses neuen Formates ist der Austausch mit dem Publikum.

Jedes Stück dauert max. 12 Minuten. Anschließend können Künstler*innen und Publikum in einen Dialog über das Gezeigte treten. Darüber hinaus wird es eine Ausstellung mit Aufzeichnungen zu den verschiedenen Arbeitsprozessen geben: Skizzen, Fotografien, Videos oder Objekte werden im Foyer des Südufers ausgestellt. Sie können als Informationsquelle oder Diskussionsgrundlage dienen oder einfach aus Interesse an Backstage-Prozessen besucht werden. Geöffnet ist die Ausstellung an den Tagen der Veranstaltungen von 16 bis 20 Uhr. t

anzwuchs|freiburg wird von Akteur*innen des tanznetz|freiburg durchgeführt und ist Teil der TANZPAKT-Förderung des Kooperativen Tanzentwicklungskonzeptes Freiburg*. Es unterstützt die berufliche Entwicklung junger Choreograf*innen und Nachwuchstänzer*innen, gibt ihnen Raum für szenische Forschung, Erprobungsmöglichkeiten vor und mit einem öffentlichen Publikum und dessen Reaktion. Dabei sollen junge Kreative ermutigt werden, innovativ zu denken, mit zeitgenössischer Performancesprache und neuen Ideen zu experimentieren und mit öffentlichem Feedback umzugehen und für ihre weitere Arbeit zu nutzen.

OPEN CALL bis 03.08.2018

Wen suchen wir?
Nachwuchschoreografen/innen und Tänzer/innen, Bewohner der Region Baden, die eine qualitativ hochwertige Arbeit entwickeln und Innovationsfreude zeigen. Sie sollten bereit sein, ihre Arbeiten aus einer anderen Perspektiven in Frage zu stellen und einen Dialog mit dem Publikum und ihren Kollegen zu treten.

Nach was suchen wir?
Stücke aus den Bereichen Zeitgenössischer Tanz, Tanztheater, physisches Theater und Instant Komposition, mit einer Dauer von maximal 12 Minuten (Pflicht, längere Stücke sind in diesem Aufruf nicht enthalten). Der Schwerpunkt liegt auf einer szenischen Forschung und Experimenten mit zeitgenössischen Sprachen und / oder der szenischen Einbeziehung anderer künstlerischer Bereiche.

Angenommen werden Arbeiten, die in Entwicklung sind und sich in der Zeit von tanzwuchs|freiburg #1 in der Endphase des kreativen Prozesses befinden, sowie Werke, die bereits veröffentlicht wurden und eine neue Aufführungsmöglichkeit brauchen.

Wie bewerbe ich mich?
Bewerbung bitte bis Freitag, 03. August 2018 um 23:59 Uhr an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
•Kurzer Lebenslauf des Bewerbers (eine Seite)
•Bedeutendes Foto der Arbeit. (Mit der Einreichung stimmen Sie zu, alle Urheberrechte zu behalten, bei einer Aufnahme in tanzwuchs|freiburg #1, genehmigen Sie uns, Fotos und Videos für Werbezwecke zu veröffentlichen und zu verwenden).
•Fertige Stücke: Videos und Fotos der Arbeit zusammen mit anderen zusätzlichen Materialien, die Sie für die Bewertung Ihres Vorschlages für relevant halten. (Mit der Einreichung stimmen Sie zu, alle Urheberrechte zu behalten, bei einer Aufnahme in tanzwuchs|freiburg #1, genehmigen Sie uns, Fotos und Videos für Werbezwecke zu veröffentlichen und zu verwenden).
•Stücke in Entwicklungsphase: Videos und Fotos von Proben zusammen mit anderen zusätzlichen Materialien, die Sie für die Bewertung Ihres Vorschlags für relevant halten. (Mit der Einreichung stimmen Sie zu, alle Urheberrechte zu behalten, bei einer Aufnahme in tanzwuchs|freiburg #1, genehmigen Sie uns, Fotos und Videos für Werbezwecke zu veröffentlichen und zu verwenden).

Zeitverfügbarkeit:
•Stücke in Entwicklungsphase: 10.-20.09.2018 - flexible Verfügbarkeit für Proben von 9 bis 22 Uhr, deren Intensität von den spezifischen Bedürfnissen jedes Stückes abhängt.
•Fertige Stücke: 17.-20.09.2018 - flexible Verfügbarkeit während der Woche von 9 bis 22 Uhr für maximal 3 Wiederaufnahmeproben.
•Für alle: 21.09.2018: Verfügbarkeit zwischen 9 und 22 Uhr für die technischen Proben und Generalprobe.
•Für alle: 22.09.& 23.09.2018 - an den Tagen der Aufführungen ist das Südufer von 16 bis 23 Uhr geöffnet.

Falls erforderlich, werden Proben entsprechend den Anforderungen jedes Stückes geplant. Auswahlkriterien: Es soll möglichst vielen Vorschlägen Raum geben werden.

Abhängig von der Anzahl der eingegangenen Bewerbungen wird eine Auswahl getroffen auf der Basis von:
•Experimenteller Ansatz: Relevanz der szenischen Exploration für die Entwicklung der Arbeit. Verwendung von nicht-konventionellen Elementen oder Techniken zum Aufbau einer bestimmten Bühnensprache.
•Qualität des Vorschlags: Ideologische und konzeptionelle Klarheit, die sich in der verwendeten dramaturgischen Linie widerspiegelt. Kraft der Inszenierung und Präzision in der technischen Ausführung.
•Vorschläge, die ohne ein hohes Budget auskommen und deren technische Anforderungen einfach gehalten sind, werden bevorzugt. Die Auswahl wird am Montag, den 13.08.2018 veröffentlicht. Was bieten wir an? •Süduferbühne vom 10. - 16. 09.2018 - von 9 bis 22 Uhr für Gruppenproben von Bewerber, die sich mit Stücken in Entwicklungsphase beworben haben.
•1 Probenraum und Süduferbühne vom 17. - 21. 09.2018 von 9 bis 22 Uhr für Gruppenproben von Bewerber, die sich mit Stücken in Entwicklungsphase beworben haben und für Wiederaufnahmeproben.
•Bühne plus Technik: Licht und Ton für die Aufführungen am 22. und 23.09.2018.
•Foyer des Südufers für die Realisierung der Ausstellung der Aufzeichnungen des Entstehungsprozesses.
•Aufwandsentschädigung in Höhe von 80,-€ pro Gruppe.
•Allgemeines Dokumentationsvideo einer der Aufführungen.
•Professionelles Fotoshooting der Generalprobe.
•Verbreitung durch schriftliche und soziale Onlinemedien. * tanzwuchs |freiburg, Funded by TANZPAKT Stadt-Land-Bund with the support of the German Federal Government Commissioner for Culture and the Media.