Werkstattbühne LOFFT 2017/2018

Frist: Dienstag, 28. Februar 2017

Wenn ihr in einem professionellen Rahmen anderen zeigen wollt, was in euren kreativen Köpfen schlummert, dann reicht eure Konzeptideen für den Zeitraum Oktober 2017 bis Februar 2018 ein.
Aus den Bewerbungen werden wir für jeden Monat ein Konzept auswählen, das bei uns die Chance zur Verwirklichung bekommt.

Die Eckdaten im Überblick:
• Wir realisieren zusammen mit euch mindestens drei Aufführungen auf der Werkstattbühne des LOFFT am Lindenauer Markt 21.
• Wir stellen euch ein Budget für Produktionskosten zur Verfügung.
• Wir unterstützen euch in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und übernehmen die Werbung für die Produktion (Grafik, Flyerdruck, Facebook-Veranstaltungen, etc.).
• Die Werkstattmacher stehen euch als Ansprechpartner und Betreuung inhaltlich und organisatorisch zur Seite.
• Das Werkstattprogramm wird von der Stadt Leipzig, Kulturamt gefördert. Werkstattprojekte können keine weiteren Anträge auf Projektförderung beim Kulturamt der Stadt Leipzig stellen, da eine Doppelförderung durch das Kulturamt der Stadt Leipzig ausgeschlossen ist.

Bewerbungsfrist für den Zeitraum Oktober 2017 bis Februar 2018 ist im Frühjahr 2017.

Modalitäten/Auswahlkriterien
Der Werkstattmacher e.V. setzt in seiner Förderung den Schwerpunkt auf Neuproduktionen.
Die Umsetzung findet grundsätzlich auf der Werkstattbühne statt.
Der Werkstattmacher e.V. versteht sich dabei als Förderer von Nachwuchs, im Sinne eines auf die professionelle Weiterentwicklung orientierten Nachwuchses.
Der Verein entscheidet zwei mal im Jahr gemeinsamen in einer kuratorischen Sitzung über die eingereichten Konzepte, dabei legen wir unseren Fokus auf experimentelle, interdisziplinäre Ansätze, welche inhaltlich, künstlerisch und/oder ästhetische relevante Themen bzw. Umsetzungsideen verhandeln.