Westwind - next generation 2017

Frist: Mittwoch, 01. März 2017

Das 33. Theatertreffen NRW für junges Publikum WESTWIND 2017 präsentiert und prämiert die bemerkenswertesten, von einer Fachjury ausgesuchten Kinder- und Jugendtheaterstücke aus  Nordrhein-Westfalen. Dabei ist die Struktur des Theatertreffens einzigartig: Kommunale Bühnen treffen in jedem Jahr in einer anderen Stadt auf Landestheater, Privattheater und freie Theater.

Außer Konkurrenz werden internationale Gastspiele eingeladen. Ergänzt wird das Programm durch Workshops, Gespräche, Impulsreferate und Diskussionsforen. 2017 wird das Theatertreffen vom Schlosstheater Moers ausgerichtet.

WESTWIND 2017 vergibt 10 Theatertreffen-Stipendien an junge Theaterschaffende, Berufsanfänger*innen und Student*innen aus Bereichen wie Dramaturgie, Regie, Schauspiel, Bühnenbild, Kostüm, Bühnenmusik, Theaterpädagogik.

Die Stipendiat*innen bilden unter der Leitung des Regisseurs und Theaterpädagogen Günter Kömmet ihr eigenes Forum next generation. Forumsintern soll die Auseinandersetzung über das Theatertreffen, das Theater für Kinder und Jugendliche, über den eigenen Kunstbegriff, sowie Berufsvorstellungen, deren Umsetzung und entsprechende Ziele geführt werden. Zudem besuchen sie alle Inszenierungen, die Veranstaltungen des Rahmenprogramms und nehmen an den
Inszenierungsgesprächen teil. Das Theatertreffen versteht sich zudem ausdrücklich als Kontaktstelle zwischen der next generation und bereits etablierten Theaterschaffenden.

Hierzu sind 2017 verschiedene Formate geplant, welche die aktive Beteiligung der Stipendiat*innen während des Theatertreffens voraussetzen. Bedingung ist die durchgehende Präsenz vom 16. bis 23. Juni 2017 in Moers. Die Stipendiat*innen sind zudem verpflichtet, im Anschluss an das Festival bis zum 15.07.2017 eine schriftliche Reflexion zu dem Next Generation Forum abzugeben, die gegebenenfalls im Rahmen einer Dokumentation in Auszügen veröffentlicht wird.

Das Stipendium umfasst: freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des Theatertreffens und des Rahmenprogramms, kostenfreie Unterbringung und Fahrtkostenerstattung bis max. 100 ,-€ pro

Person Teilnehmerzahl: 10, über die Teilnahme entscheidet die künstlerische Leitung des Theatertreffens.
Bewerbungsschluss: 1. März 2017